Frankreich hat eine neue Verkehrssicherheitskampagne gestartet. (Symbolbild) Foto: IMAGO/Addictive Stock

„Fahr’ wie eine Frau“: Mit dieser Aufforderung wendet sich eine neue Verkehrssicherheitskampagne in Frankreich an Autofahrer. Ein einfacher Blick in die Statistik reiche aus, um die Vorurteile gegen Frauen am Steuer zu widerlegen.

“Fahr’ wie eine Frau“: Mit dieser Aufforderung wendet sich eine neue Verkehrssicherheitskampagne in Frankreich an Autofahrer. Ein einfacher Blick in die Statistik reiche aus, um die Vorurteile gegen Frauen am Steuer zu widerlegen, erklärte der Verband Victimes et Citoyens am Montag. Demnach werden in Frankreich 84 Prozent aller tödlichen Verkehrsunfälle von Männern verursacht und 93 der in Unfälle verwickelten alkoholisierten Fahrer sind männlich.

„Wie eine Frau zu fahren bedeutet, am Leben zu bleiben“, betonte der Verband. Ziel seien ein Mentalitätswandel und eine Verhaltensänderung bei männlichen Autofahrern. Die Kampagne wird sowohl in den Gängen der Pariser Metro plakatiert als auch im Internet verbreitet. 

Im vergangenen Jahr kamen 3170 Menschen in Frankreich bei Verkehrsunfällen ums Leben. Seit Beginn des Jahre steigen die Zahlen: allein im März kamen 254 Menschen bei Unfällen um Leben, 31 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.