So drucken Sie die Bilder von Ihrem Handy aus. Foto: Oleksiy Mark / shutterstock.com

Diese Möglichkeiten haben Sie, um Ihre Fotos vom Smartphone auszudrucken.

Urlaubsfotos und beliebige Schnappschüsse liegen oft ewig in unseren Smartphone-Galerien begraben, bevor wir uns endlich entscheiden, sie auszudrucken. Damit es nicht an der technischen Ausführung hapert, haben wir in diesem Beitrag alle Möglichkeiten zum Ausdrucken von Handyfotos für Sie zusammengestellt.

Fotos vom Handy über den PC ausdrucken

Wollen Sie die Fotos von Ihrem Smartphone zu Hause ausdrucken, gibt es mehrere Möglichkeiten:
 

  • Sie verbinden das Smartphone per Kabel mit dem PC und laden die Fotos dort hoch, um sie auszudrucken.
  • Sie schicken sich vom Handy aus eine Mail mit den Bildern, die Sie drucken möchten. Einige E-Mail-Apps bieten sogar die Möglichkeit, die Fotos vor dem Verschicken zu verkleinern. Diese öffnen Sie am PC und drucken die Bilder von dort aus. Mit dem iPhone können Sie außerdem per AirDrop Bilder an Ihren Mac schicken.
  • Da wir sowieso andauernd Bilder über WhatsApp und andere Messenger teilen, können Sie die Desktop-Version auf Ihrem PC installieren und die Schnappschüsse an einen guten Freund schicken, um sie dann aus dem Chat heraus auf den PC zu laden und zu drucken.
  • Nutzen Sie die Apps von Filehosting-Diensten wie WeTransfer oder Send Anywhere, um große Bilddateien hochzuladen und als Link zu speichern. So können Sie vom PC auf den Link zugreifen, die Bilder herunterladen und drucken.
  • Außerdem könnten Sie den Bilderspeicher Ihres Smartphones mit einem Cloud-Speicher synchronisieren, auf den Sie von Ihrem PC aus zugreifen, um die Bilder auszudrucken.

Fotos direkt vom Handy drucken

Drucker mit WLAN-Verbindung können Sie mit den meisten Smartphones direkt ansteuern, um die Bilder auszudrucken. Sie erreichen die Funktion über Ihre Bildergalerie oder über eine eigene App des Druckerherstellers. Schauen Sie im App-Store oder bei Google Play nach, ob eine App verfügbar ist. Außerdem bieten einige Hersteller die Funktion „Drucken per E-Mail“ an, wobei direkt eine Mail an den Drucker geschickt wird, um den Druck auszulösen. Zuletzt besteht die Möglichkeit, über die NFC-Schnittstelle zu drucken, sofern Drucker und Handy über diese Funktion verfügen.

Lesen Sie auch: Datenvolumen sparen

Fotos vom Handy in Drogerien drucken

Viele große Drogerieketten bieten in Ihren Filialen die Möglichkeit an, Bilder direkt vom Smartphone auszudrucken. Das Smartphone wird dazu per Kabel oder Bluetooth mit den Druckgeräten verbunden. Die Bilder können dann vor dem Drucken noch mal bearbeitet oder ins richtige Seitenverhältnis gebracht werden. Dabei zahlen Sie je nach Größe und Menge einen zweistelligen Cent-Betrag pro Bild und können diese direkt mit nach Hause nehmen.

Handy-Fotos über Online-Anbieter drucken lassen

Für die Entwicklung und den Druck von Fotos hat sich ein ganzer Markt entwickelt, an Anbietern mangelt es also nicht. Diese haben ihre eigenen Apps entwickelt, mit denen Sie Handyfotos hochladen und drucken lassen können.

Handydrucker

Einige Hersteller bieten sogar spezielle Handydrucker an, mit denen unterwegs direkt Fotos gedruckt werden können. Allerdings sind die Geräte und Bilder recht teuer und damit kaum lohnenswert für den kurzweiligen Spaß, den sie bieten. Zudem beschränkt die Größe des Druckers natürlich auch das Bildformat.

Fotos vom Smartphone ausdrucken – weitere Tipps
 

  • Achten Sie beim Drucken der Fotos darauf, das richtige Fotopapier zu verwenden. Hier gibt es Unterschiede für Tintenstrahl- und Laserdrucker.
  • Prüfen Sie außerdem, in welchem Format die Bilder auf Ihrem Handy vorliegen. Meistens sind diese nicht auf die Bildseitenverhältnisse des Fotopapiers ausgelegt. Für randlose Ausdrucke beträgt das richtige Seitenverhältnis in Hochform 3:2 bzw. 2:3 in Querform. Gegebenenfalls müssen Sie mit einer Foto-Bearbeitungs-App nachjustieren.
  • Legen Sie einen extra Ordner für besonders schöne Bilder an, die Sie drucken möchten. So schränken Sie nicht nur die Auswahl ein, sondern müssen auch nicht jedes Mal Ihre gesamte Galerie durchstöbern.

Lesen Sie auch: Smartphones richtig entsorgen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: