Nachdem sie in Deutschland die Rolle der "Sissi" nie richtig los wird, kehrt sie ihrer Heimat den Rücken - in Frankreich findet sie zwar berufliche Erfüllung, das private Glück ist aber nicht von Dauer: Romy SchneiderFoto: dpa

Am Weltfrauentag steht das weibliche Geschlecht im Mittelpunkt - genau wie in unserer Fotostrecke.

Stuttgart - Ihre Entdeckungen bringen die Wissenschaft voran, ihre Kunst ist wegweisend, ihr Engagement vorbildlich, sie führen Staaten und leiten Weltfirmen: Frauen bewegten und bewegen die Welt. Am Internationalen Frauentag stehen sie im Mittelpunkt - genau wie in unserer Fotohommage, einer ganz subjektiven Auswahl von Frauen, die Geschichte machen!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: