Ute Lemper tritt in der neuen Saison im Forum am Schlosspark auf. Foto: dpa

Klassik, kontroverses Theater, Tanz, Ballett und Oper: Die im Oktober beginnende Spielzeit des Forums am Schlosspark bietet viele Highlights. An diesem Freitag beginnt der Kartenverkauf.

Ludwigsburg - Der Verkauf der Einzelkarten für die Spielzeit 2016/2017 im Forum am Schlosspark beginnt am heutigen Freitag, 1. Juli. Sie bietet mit 50 Veranstaltungen mit Theater, Tanz und Ballett, Konzert und Oper. War der Vorverkauf bisher exklusiv für Abonnenten reserviert, sind nun Karten für alle Veranstaltungen im freien Verkauf erhältlich, telefonisch und online beim Forum am Schlosspark, beim MIK Ludwigsburg sowie bei allen Easy-Ticket Vorverkaufs-Stellen.

Der Verkauf der Abonnements für die kommende Saison im Forum am Schlosspark läuft seit einem Monat und der Verkaufstrend deutet bereits eine weitere Zunahme der Abonnentenzahlen an.

Die Spielzeit startet am 6. Oktober prominent mit Kit Armstrong, dem ehemaligen, von Alfred Brendel geförderten Wunderkind, der längst seinen festen Platz im Konzertkosmos der Pianostars gefunden hat. Begleitet wird er bei den beiden Klavierkonzerten Wolfgang Amadeus Mozarts vom in Ludwigsburg bestens eingeführten Kammerorchester Basel. In weiteren Konzerten sind Thomas Hampson mit der Amsterdam Sinfonietta, die Junge Deutsche Philharmonie, Katia und Marielle Labèque und das Württembergische Kammerorchester Heilbronn sowie Thomas Hengelbrock mit seinem Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble zu erleben. Die herausragenden Sängerinnen Ute Lemper und Mariza verschmelzen die von Ihnen in aller Welt gesammelten Lieder zu ihrem jeweils persönlichen Sound. Und auch Opernfans kommen mit Così fan tutte des Theaters Freiburg und Tosca des Badischen Staatstheaters Karlsruhe voll auf ihre Kosten.

Hochkarätiges Tanztheater

Im Tanz wird die Compañía Nacional de Danza im Forum am Schlosspark debütieren. Das spanische Nationalballett aus Madrid bezieht aus der Zusammenarbeit mit dem schwedischen Choreografen Johann Inger die ansteckende Frische, die einen neuen Blick auf die Geschichte der frei, leidenschaftlich und kompromisslos lebenden „Carmen“ garantiert. Hochspannende Produktionen zeitgenössischer Choreografen von Édouard Lock über Thierry Malandain bis Sol Léon und Paul Lightfood zeigen Italiens Tanzkompanie Numero Uno Aterballetto, Danza Contemporánea de Cuba, das Malandain Ballet Biarritz, São Paulo Companhia de Dança und das Nederlands Dans Theater 2.

Eine besondere Begegnung mit der Tanztheater-Avantgarde verspricht „Piano piano“ von Örjan Andersson (SE), Kenneth Kvarnström (SE) und Ina Christel Johannessen (N). Die drei skandinavischen Choreografen fordern sich gegenseitig heraus und bringen ihre Kompanien zusammen, um zu Schuberts Klaviermusik auf der Klaviatur ihrer scheinbar unbegrenzten Bewegungsmöglichkeiten spielen.

Trotz des vom Gemeinderat und der Stadt verordneten Sparkurses bietet das Forum damit wieder ein spannendes Programm.

Zuschauer stimmen ab: „Terror“ prüft das Gewissen

Die Theatergastspiele im Forum am Schlosspark machen es möglich, fern aller Tourneetheater, die deutsche Bühnenspitzenklasse zu erleben. Sebastian Schug, Csaba Polgár, Uwe Eric Laufenberg, und Jan Bosse sind die Regisseure, die die Bühnengeschichten von Leonce und Lena, Hamlet, den Buddenbrooks und von Becketts eigenwilligen Clowns Cov und Hamm mit den Ensembles des Nationaltheaters Mannheim, Badischen Staatstheaters Karlsruhe, Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und des Deutschen Theaters Berlin auf die Bühne bringen.

Ein besonderes Theatererlebnis garantiert Ferdinand von Schirachs Schauspiel „Terror“, uraufgeführt vom Schauspiel Frankfurt in der Regie von Oliver Reese: Hier ist der Zuschauer nicht nur mit seinem ästhetischen Urteil gefragt, sondern ist auch mit seinem Verständnis von Demokratie und Freiheit gefordert. In allen Sparten kann sich das Publikum auf ein ausdrucksstarkes, unterhaltsames und künstlerisch hochwertiges Programm freuen. Zu buchen sind die Karten im freien Verkauf ab 1. Juli 2016, telefonisch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: