Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg brachte seinen Silberpfeil persönlich in das Mercedes-Benz-Museum. Foto: 7aktuell.de/ A.Friedrichs

Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg hat am Montagmorgen seinen Silberpfeil an das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgat übergeben. Dort stand bis dato der Rennwagen von Lewis Hamilton.

Stuttgart - Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg (32) hat Montagmorgen seinen Weltmeisterwagen an das Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart übergeben. Der Silberpfeil F1 W07 Hybrid steht zukünftig an der Stelle, an der bis zuletzt ein Rennwagen von Lewis Hamilton stand.

„Das ist okay“, sagte Rosberg mit einem Augenzwinkern. Das Verhältnis zwischen ihm und seinem ehemaligen Teamkollegen war am Ende belastet.

Rosberg begleitete den Wagen bis in den Ausstellungsraum

Der Weltmeister hat seinen Rennwagen persönlich in den Ausstellungsraum begleitet. „Das ist ein sehr emotionaler Moment für mich. Ich war hier schon als 14-Jähriger“, war die Antwort von Rosberg auf die Frage, warum er unbedingt dabei sein wollte, als der Silberpfeil per Aufzug im Museum in den ersten Stock gebracht wurde. Zu der Zeit seit dem Karriereende sagte Rosberg: „Es ist eine tolle Situation in meinem Leben. Eine Entdeckungsphase.“ Er freue sich zudem auf die Geburt seines zweiten Kindes.

Vor dem Hintergrund der Veranstaltung outete sich Nico Rosberg auch als Fan der elektrischen Rennserie Formel E. Er wolle sich gerne verstärkt mit der Mobilität der Zukunft beschäftigen, sagte der 32-Jährige.

„Das ist die Zukunft der ganzen Welt. Es wird spannend sein zu sehen, wenn die Hersteller die Karten auf den Tisch legen und das beste auspacken, was sie haben“, erklärte Rosberg. Sein ehemaliger Arbeitgeber Mercedes will von 2019 an in der Serie an den Start gehen, in der sich zu diesem Zeitpunkt auch andere große Marken wie Audi, BMW, Jaguar oder Renault messen werden.

Sehen Sie in unserer Galerie alle Bilder von Nico Rosberg und seinem Silberpfeil im Mercedes-Benz-Museum.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: