Sebastian Vettel startet beim Grand Prix von Mexiko von der Pole Position. Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Schlägt Sebastian Vettel im Rennen um den WM-Titel in der Formel 1 doch nochmal zurück. Beim Grand Prix in Mexiko sicherte er sich die Pole Position.

Mexiko-Stadt - Ferrari-Pilot Sebastian Vettel startet von der Pole Position in den Großen Preis von Mexiko (Sonntag, 20.00 Uhr/RTL und Sky) und hält seine minimalen WM-Chancen am Leben. Der Heppenheimer setzte sich im Qualifying vor Red-Bull-Pilot Max Verstappen (Niederlande) durch, Dritter wurde WM-Spitzenreiter Lewis Hamiltin (England/Mercedes).

Für Vettel war es die 50. Pole seiner Formel-1-Laufbahn und die vierte der Saison. Nico Hülkenberg (Emmerich) landete im Renault auf Platz acht. Sauber-Pilot Pascal Wehrlein (Worndorf) schaffte es auf Rang 17. Der frühere DTM-Champion macht aufgrund von Rückversetzungen gegen das besser platzierte McLaren-Duo Fernando Alonso (Spanien) und Stoffel Vandoorne (Belgien) allerdings zwei Plätze in der Startaufstellung gut.

Vettels Chancen auf seinen fünften Titel bleiben aber vage: Bereits Platz fünf im Rennen würde Hamilton reichen, um vorzeitig seine vierte Weltmeisterschaft nach 2008, 2014 und 2015 perfekt zu machen. Der Engländer geht mit 66 Punkten Vorsprung auf Vettel ins drittletzte Saisonrennen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: