In Kuala Lumpur gewinnt Alonso vor Perez, Vettel wird nur Elfter. Hülkenberg bester Deutscher.

Sepang - Fernando Alonso hat mit seinem überraschenden Sieg beim Großen Preis von Malaysia die Führung in der Formel-1-Weltmeisterschaft übernommen. Der spanische Ferrari-Pilot gewann am Sonntag das Rennen in Sepang vor dem unerwartet starken Sauber-Fahrer Sergio Perez aus Mexiko. Dritter beim zweiten Saisonrennen wurde der Brite Lewis Hamilton im McLaren.

Titelverteidiger Sebastian Vettel wurde nach einem Reifenschaden nur Elfter. Der Red-Bull-Pilot schlitzte sich in der Schlussphase des Rennens beim Überrunden des HRT-Fahrers Narain Karthikeyan den Reifen auf. Pech hatte auch Australien-Sieger Jenson Button, der nach einem Unfall im McLaren nur als 14. ins Ziel kam.

Wegen heftigen Gewitterregens war das Rennen für 51 Minuten unterbrochen. Bester Deutscher war Force-India-Fahrer Nico Hülkenberg als Neunter. Michael Schumacher holte im Mercedes als Zehnter noch einen WM-Punkt.

Das Ergebnis:
1. Fernando Alonso (Spanien/Ferrari) 2:44:51,812 Std
2. Sergio Perez (Mexiko/Sauber) +0:02,263
3. Lewis Hamilton (Großbritannien/McLaren) +0:14,591
4. Mark Webber (Australien/Red Bull) +0:17,688
5. Kimi Räikkönen (Finnland/Lotus) +0:29,456
6. Bruno Senna (Brasilien/Williams) +0:37,667
7. Paul Di Resta (Großbritannien/Force India) +0:44,412
8. Jean-Eric Vergne (Frankreich/Toro Rosso) +0:46,985
9. Nico Hülkenberg (Emmerich/Force India) +0:47,892
10. Michael Schumacher (Kerpen/Mercedes) +0:49,996
11. Sebastian Vettel (Heppenheim/Red Bull) +1:15,527
12. Daniel Ricciardo (Australien/Toro Rosso) +1:16,828
13. Nico Rosberg (Wiesbaden/Mercedes) +1:18,593
14. Jenson Button (Großbritannien/McLaren) +1:19,719
15. Felipe Massa (Brasilien/Ferrari) +1:37,319
16. Witali Petrow (Russland/Caterham)
17. Timo Glock (Wersau/Marussia-Virgin)
18. Heikki Kovalainen (Finnland/Caterham) alle +1 Rd.
19. Pastor Maldonado (Venezuela/Williams)
20. Charles Pic (Frankreich/Marussia-Virgin)
21. Narain Karthikeyan (Indien/HRT)
22. Pedro de la Rosa (Spanien/HRT) alle +2 Rd.
Kamui Kobayashi (Japan/Sauber) und Romain Grosjean (Frankreich/Lotus) ausgeschieden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: