Nachts soll es am Stuttgarter Flughafen nicht mehr so laut zugehen. Foto: dpa

Das Verkehrsministerium in Stuttgart erlegt dem Flughafen strengere Regeln für den Nachtflugverkehr auf - so dass die Anwohner besser schlafen können.

Stuttgart - Anwohner rund um den Stuttgarter Flughafen dürften nachts künftig ruhiger schlafen. Wie das Verkehrsministerium am Freitag in Stuttgart mitteilte, wurden die Beschränkungen für Nachtflüge an dem Airport verschärft. Demnach sollen bei nächtlichen Luftpostflügen anders als bisher nur noch Flugzeuge zugelassen werden, die in Sachen Lärm den höchsten Anforderungen der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation entsprechen. Zudem sind ältere und lautere Propellerflugzeuge nachts künftig ausgeschlossen.

Die Beschränkung gilt demnach für Starts von 23 bis 6 Uhr sowie für Landungen von 23.30 Uhr bis 6 Uhr. Hintergrund ist den Angaben zufolge, dass Anwohner den Fluglärm dann als besonders belastend empfinden. Der Flughafen war dazu zunächst nicht zu erreichen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: