Die Feuerwehr wurde zum Flughafen gerufen – musste aber nicht eingreifen. Foto: SDMG

Feuerwehrautos auf dem Weg zum Flughafen: Die Besatzung einer Maschine alarmierte die Rettungskräfte. Doch dann musste niemand angreifen.

Stuttgart - Die Feuerwehren aus Stuttgart und umliegenden Gemeinden hatten am Dienstagabend einen Einsatz am Flughafen, mussten aber glücklicherweise nicht eingreifen. Die Besatzung eines ankommenden Ferienfliegers von TUI-fly vermutete an Bord technische Probleme und ließ die Rettungskräfte vorsorglich alarmieren. Das Flugzeug sei gegen 21.50 Uhr aber sicher gelandet und habe seine Position wie geplant eingenommen, sagte eine Flughafensprecherin. Die Passagiere hätten die Maschine problemlos verlassen können. Ob es tatsächlich technische Probleme gab und welcher Art sie waren, konnte die Sprecherin nicht sagen. Der Betrieb am Flughafen sei völlig normal weitergelaufen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: