Frühlingshaft warm ist es in der russischen Hauptstadt noch nicht. (Symbolbild) Foto: Tass

Ziemlich freizügig wollte ein Fluggast auf die Halbinsel Krim reisen: Der Mann hat sich am Samstag auf einem Flughafen in Moskau beim Boarding komplett ausgezogen. Er sei dann nackt zu seinem Flugzeug gelaufen – und wurde festgenommen.

Moskau - Recht freizügig hat ein Fluggast auf die Halbinsel Krim reisen wollen: Der Mann hat sich am Samstag auf einem Flughafen in Moskau beim Boarding komplett ausgezogen. Er sei dann nackt zu seinem Flugzeug gelaufen, meldete die Nachrichtenagentur Ria Nowosti.

Der Passagier wurde demnach festgenommen. Zu seinen Gründen wurde zunächst nichts bekannt. Frühlingshaft warm ist es in der russischen Hauptstadt noch nicht. Am Freitag hatte es noch geschneit. Der Flieger hob nach dem Vorfall dem Bericht zufolge 15 Minuten verspätet vom Flughafen Domodedowo nach Simferopol ab.

Erst am Mittwoch hatte sich ein Mann in der Moskauer Tretjakow-Galerie ausgezogen und sich im Tanga in aller Seelenruhe die Bilder angeschaut. Er verließ die Ausstellung danach unerkannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: