Mehrfamilienhaus* in Geislingen brennt Vier Menschen durch Feuer verletzt

Von hjg 

Am frühen Freitagmorgen hat es in einem Mehrfamilienhaus* in Geislingen gebrannt. Die Polizei geht im Augenblick nicht von einem Anschlag aus.

Geislingen - Der Alarm ging gegen 5.20 Uhr bei der Polizei ein: In einem Mehrfamilienhaus* in der Uhlandstraße in Geislingen (Kreis Göppingen) hat es gebrannt.

Als die Feuerwehr eintraf, schlugen die Flammen aus dem ersten Stock. Gegen 6 Uhr war das Feuer gelöscht. Die rund 20 Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können, vier Personen mussten laut der Polizei mit Verdacht auf Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht werden. Die Kriminaltechniker seien noch vor Ort, einen Brandanschlag schließe man aber aus, teilte eine Polizeisprecherin mit. Die Beamten gingen von Unachtsamkeit oder einem technischen Defekt aus.

*In einer ursprünglichen Fassung war von einer Flüchtlingsunterkunft die Rede. Die Polizei hatte dies gemeldet.

Lesen Sie jetzt