Verteidigungsminister Istvan Simicsko (Archivfoto) mobilisiert Reservisten. Foto: dpa

Ungarns Streitkräfte mobilisieren wegen der Flüchtlingskrise 500 Reservisten. Bislang waren bereits immer wieder bis zu 400 Reservisten der ungarischen Armee im Einsatz.

Budapest - Ungarns Streitkräfte mobilisieren wegen der Flüchtlingskrise 500 Reservisten. Dies verfügte Verteidigungsminister Istvan Simicsko am Samstag, wie die staatliche Nachrichtenagentur MTI berichtete. Die Einberufenen sollten in den Kasernen die an der Grenze eingesetzten Stammkader ersetzen, hieß es. Schon bisher waren über die Zeit verteilt 400 Reservisten mobilisiert worden.

Ungarn hat seit 2004 ein Berufsheer. Darin dienen auch Zeitsoldaten, die nach Ablauf ihres Vertrags in den Reservistenstand versetzt werden können.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: