Fleisch sollte im Kühlschrank aufgetaut werden. Wenn es schneller gehen soll, gibt es diese Möglichkeiten. Foto: Ahanov Michael / Shutterstock.com

Fleisch sollte im Kühlschrank aufgetaut werden, denn Keime haben hier nur wenig Chancen. Aber was ist, wenn es schneller gehen muss?

Beim Auftauen von Fleisch spielt Hygiene eine wichtige Rolle. Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) empfiehlt, gefrorenes Fleisch aus der Verpackung zu nehmen und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank aufzutauen. Idealerweise wird hierbei ein Abtropfgitter verwendet. Größere Stücke können mehrere Tage zum Auftauen brauchen. Wenn es schneller gehen muss, gibt es folgende Möglichkeiten:

1. Wasserbad

Eine beliebte Möglichkeit ist das Wasserbad. Hierbei sollte kaltes Wasser benutzt werden und das Fleisch wasserdicht verpackt sein, was bei gekauftem Fleisch, das bereits tiefgefroren ist, stets der Fall sein sollte. Füllen Sie die Spüle mit kaltem Wasser und legen Sie das verpackte Fleisch hinein. Im Wasserbad ist gefrorenes Fleisch in der Regel nach etwa einer halben Stunde aufgetaut. Je mehr Wasser sich in der Spüle befindet, desto schneller taut das Fleisch auf.

Auch interessant: Darf man Fleisch waschen? – Das sind die Empfehlungen

2. Zwischen Töpfen

Eine weitere Möglichkeit ist das Auftauen zwischen zwei Töpfen. Auch hier sollte das Fleisch verpackt sein. Stellen Sie einen Topf umgedreht hin und legen Sie das gefrorene Fleisch auf den Topfboden. Füllen Sie nun einen zweiten Topf mit kaltem Wasser und stellen Sie diesen auf das Fleisch. Durch die hohe Wärmeleitfähigkeit des Metalls und dem Gewicht des Wassers sollte das Fleisch in etwa 30 bis 40 Minuten aufgetaut sein. Alternativ kann das Fleisch auch zwischen zwei Backbleche gelegt und mit einem Gewicht beschwert werden.

3. Fleisch direkt braten

Eine weitere Möglichkeit bietet auch das direkte Braten. Hierbei verliert das Fleisch allerdings am meisten Wasser und das Röstergebnis wird ungleichmäßiger. Je glatter das gefrorene Fleisch ist, umso einfacher lässt es sich braten. Verwenden Sie am besten etwas mehr Öl, damit sich die Hitze besser verteilen kann. Braten Sie das Fleisch von allen Seiten gut an und lassen Sie es anschließend bei indirekter Hitze in weiter garen, damit auch der Kern auf die passende Temperatur kommt. Legen Sie das Fleisch dazu mit geschlossenem Deckel weg von der Glut oder der Herdplatte.