Schauspielerin Salma Hayek hat bereits Veränderungen in Hollywood durch die „MeToo“-Bewegung festgestellt. Foto: Invision/AP

Bei den „Kering-Women-In-Motion“-Awards in Cannes äußerte sich Schauspielerin Salma Hayek über die deutlichen Veränderungen seit der „#MeToo“-Debatte in Hollywood. Model Gigi Hadid oder auch Schauspielerin Kristen Stewart zeigten sich ebenfalls bei der Veranstaltung.

Cannes - Die Schauspielerin Salma Hayek hat bereits Veränderungen in Hollywood durch die „MeToo“-Bewegung festgestellt. Auf einer Diskussionsveranstaltung bei den Filmfestspielen in Cannes unter dem Motto „Women in Motion“ sagte sie am Sonntag, ihre Produktionsfirma komme den Anfragen nach Autorinnen und Regisseurinnen kaum noch nach. Sie habe in diesem Jahr bereits vier Fernsehshows über Frauen verkauft.

Salma Hayek äußerte sich zu Harvey Weinstein

Salma Hayek ist eine der Schauspielerinnen, die dem ehedem überaus erfolgreichen Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein vorwarfen, sie sexuell bedrängt und genötigt zu haben. Weinstein hat das dementiert. Hayek ging darauf in Cannes ein und sagte, Weinstein habe insbesondere ihre Darstellung und die ihrer Kollegin Lupita Nyong’o bestritten, weil sie farbige Frauen seien.

Auf den „Kering-Women-In-Motion“-Awards waren neben Salma Hayek Model Gigi Hadid oder auch Schauspielerin Kristen Stewart anwesend.

Sehen Sie in unserer Bilderstrecke: Weitere weibliche Filmstars und Models, die an der Veranstaltung in Cannes teilgenommen haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: