Hingucker: Schauspielerin Sophia Thomalla auf dem Deutschen Filmball Foto: dpa

Sophia Thomalla zeigt reichlich Haut, die Kameras lieben nur einen und Max Giermann will alte Zeiten wieder aufleben lassen. Kleine Geschichten und Bilder vom großen Deutschen Filmball in München.

München - Beim 43. Deutschen Filmball in München haben sich die Stars der Branche am Samstagabend die Ehre gegeben. Kleine Geschichten vom großen Deutschen Filmball in München.

Hingucker: Ist mal wieder Sophia Thomalla. Die 26-Jährige trägt ein silbernes Glitzerkleid, zeigt viel Haut und einen noch tieferen Ausschnitt. Dazu smokey eyes, dunkelroten Lippenstift und einen strengen Blick in die Kameras der Fotografen.

Ballkönig: Ist keine Frau, sondern „Fack ju Göhte“-Star Elyas M’Barek. Der Frauenschwarm spart sich zwar den Gang über den roten Teppich, wird im Ballsaal allerdings stundenlang von den Fotografen belagert. Ganz klar, M’Barek ist der Ballkönig von München.

Ankündigung des Abends: Aus einem Damenschuh wurde beim Filmball seit Bernd Eichinger kein Champagner mehr getrunken. Schauspieler und Komiker Max Giermann will das bei seiner Filmball-Premiere ändern: „Ich hab mir extra neue Schuhe gekauft, da kann man noch draus trinken.“

Ein Blick in die Speisekarte: Zeigt etwa Filet vom australischen Rind, confiertes Saiblingsfilet mit Tintenfisch-Risotto und Zitronenfumet oder Mandel-Mascarpone-Kuchen mit Himbeer-Frappé und Orangen-Schokoladen-Sauce.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: