Die Frau wurde in ein Krankenhaus geflogen. (Symbolbild) Foto: Fabian Sommer/dpa/Fabian Sommer

Weil sie vermutlich nicht auf den Verkehr achtete, kollidierte eine 68-jährige Pedelec-Fahrerin mit einem Auto. Bei dem Unfall erleidet die Frau lebensgefährliche Verletzungen.

Filderstadt - Eine 68 Jahre alte Pedelec-Fahrerin ist am Sonntagnachmittag bei einem schweren Unfall in Filderstadt (Kreis Esslingen) lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei meldet, war die 68-Jährige gegen 14.45 Uhr auf dem parallel zur Grötzinger Straße verlaufenden Radweg von Harthausen in Richtung Aichtal-Grötzingen unterwegs. Auf Höhe der Bushaltestelle Hasenheim fuhr die Frau offenbar ohne auf den Verkehr zu achten nach links über den abgesenkten Bordstein auf die Fahrbahn, um diese auf Höhe der Verkehrsinsel zu kreuzen.

Dabei übersah die Frau vermutlich eine aus Richtung Harthausen heranfahrende Mercedes A-Klasse. Deren 85-jähriger Fahrer hatte keine Möglichkeit, schnell genug zu reagieren, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die 68-Jährige erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf knapp 8000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: