Ein Unfall auf der B 27 hat zu erheblichen Verkehrsbehinderungen geführt. Foto: dpa

Ein 38-jähriger Autofahrer übersieht, dass sich der Verkehr auf der B 27 staut, und prallt mit seinem Wagen gegen einen BMW. Dieser wird noch auf den Mercedes eines 20-Jährigen geschoben.

Filderstadt - Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen hat ein Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf der B 27 im Bereich der Anschlussstelle Filderstadt-Bonlanden (Kreis Esslingen) geführt. Wie die Polizei berichtet, war ein 38-jähriger Engstinger gegen 9.35 Uhr auf der B 27 in Richtung Stuttgart unterwegs gewesen. Zu spät erkannte er, dass eine vorausfahrende 42-Jährige mit ihrem BMW bremsen musste, weil sich der Verkehr vor ihr staute.

Er krachte mit so großer Wucht mit seinem Audi in das Heck des BMW, dass dieser noch auf den Mercedes eines 20-Jährigen geschoben wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An dem Audi und an dem BMW dürfte jedoch ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden sein.

Während der Mercedes fahrbereit blieb, mussten der Audi und der BMW abgeschleppt werden. Den Sachschaden an den drei Fahrzeugen schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 10 000 Euro. Während der Unfallaufnahme, der Bergungsmaßnahmen und der Reinigung der Fahrbahn musste ein Fahrstreifen bis etwa 11 Uhr gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: