Ließen sich "Fifty Shades of Grey" nicht entgehen: Das Esslinger Playmate Mia Gray und ihr Freund Oliver Kobs. Foto: www.7aktuell.de | Robert Dyhringer

Die Gray bei der Grey-Premiere: Der Traumpalast in Esslingen lässt sich nicht lumpen und holt sich zur "kleinen Premiere" von "Fifty Shades of Grey" nicht nur Playmate Mia Gray, sondern auch ein paar Dessousmodels ins Haus.

Esslingen - Bei der Kritik ist die Sado-Maso-Romanze "Fifty Shades of Grey" durchgefallen, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Kinosäle voll sind. Im Esslinger Traumpalast kam am Donnerstagabend eine gute Bekannte, um sich die Verfilmung der Erotik-Trilogie von E.L. James anzuschauen: Mia Gray, Playmate aus der Stadt am Neckar, mittlerweile aber in München zu Hause.

Was man über "Fifty Shades of Grey" wissen muss

Der Name verpflichtet offenbar und so kam die Gray zur Grey-Premiere in die alte Heimat. Im Schlepptau hatte sie ihren Freund, Ex-DSDS-Kandidat Oliver Kobs, von dem sie sich passend zum Thema fesseln ließ. Apropos Thema: Die Verantwortlichen vom Filmpalast ließen es nicht bei der bloßen Filmvorführung bewenden - eine Dessousmodenschau von "my secret" aus dem Kö8 in Köngen gehörte auch zum Rahmenprogramm.

Londons Feuerwehr fürchtet "Shades-Effekt"

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: