Claudio Ranieri übergibt Zinédine Zidane die Auszeichnung für den Trainer des Jahres. Foto: Getty Images Europe

Real-Madrid-Trainer Zinédine Zidane ist von der FIFA als bester Trainer des Jahres ausgezeichnet worden. Der Franzose setzte sich gegen zwei Italiener durch.

London - Real-Madrid-Coach Zinédine Zidane ist von der FIFA als bester Trainer des Jahres ausgezeichnet worden. Der 45 Jahre alte Franzose hatte mit Real Madrid in der vergangenen Saison die spanische Fußball-Meisterschaft und die Champions League gewonnen. Es war das erste Mal, dass ein Verein den Titel in der Champions League erfolgreich verteidigt hat. „Das ist ja verrückt“, sagte Zidane am Montag in London in seiner Dankesrede, die er auf französisch, italienisch und spanisch hielt. „Ich hätte nie gedacht, dass ich mal eine derart schöne Auszeichnung bekomme.“

Conte und Allegri nominiert

Zidane setzte sich in der Endauswahl der FIFA-Gala gegen zwei italienische Trainer-Kollegen durch. Antonio Conte hatte in seiner ersten Saison als Trainer in der englischen Premier League mit dem FC Chelsea die Meisterschaft gewonnen. Massimiliano Allegri hatte mit Juventus Turin in der Serie A dreimal hintereinander das Double aus Meisterschaft und nationalem Pokal gewonnen.

Bei der FIFA-Wahl waren zu gleichen Teilen die Stimmen der Spielführer und Cheftrainer von Nationalteams, einer ausgewählten Gruppe von Medienvertretern und auch Fans ausschlaggebend.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: