Ist die Maske waschbar? Foto: Thomas Trutschel/photothek.de via www.imago-images.de

FFP-Masken dienen, anders als einfache Mund-Nasen-Bedeckungen, dem Selbstschutz vor einer Ansteckung mit Covid-19. Doch lassen sich die Masken ebenfalls reinigen?

Obwohl die Versorgung mit Schutzausrüstung in der Corona-Pandemie laut dem Bundesministerium für Gesundheit mittlerweile als gesichert gilt, stellt sich für viele Verbraucher immer noch die Frage nach der Wiederverwendbarkeit von FFP-Masken. Immerhin sind die FFP2- und FFP3-Masken in Anbetracht der kurzen Verwendungsdauer nicht gerade günstig.

Kann man FFP2-Masken reinigen?

In der Regel sind sowohl FFP2- als auch FFP3-Masken für den einmaligen Gebrauch gemacht. Das heißt, sie sollten nach der Verwendung entsorgt werden. Es gibt jedoch auch wiederverwendbare Modelle. Diese werden von den Herstellern explizit als solche gekennzeichnet und sollten den entsprechenden Handlungsanweisungen gemäß nicht über die angegebene Verwendungsdauer hinaus eingesetzt werden.

Zur Reinigung bzw. Desinfektion von Einweg-FFP-Masken liegen vor dem Hintergrund von Lieferengpässen zu Beginn der Pandemie mittlerweile einige Studien vor. Dabei wurden verschiedene Methoden zur Desinfektion untersucht: Dampfsterilisation, Ethanol oder auch Hitze. Keine der Studien lässt jedoch eine pauschal gültige Handlungsempfehlung für den privaten Gebrauch zu. Nicht nur, weil sich die Masken der verschiedenen Hersteller in ihrer Materialzusammensetzung unterscheiden und abweichend auf die Reinigungsmethoden reagieren könnten, sondern auch weil nicht vorausgesagt werden kann, nach wie vielen Sterilisiervorgängen die Masken ihre Filterwirkung letztlich einbüßen. Dies könnte bereits nach der ersten Behandlung erfolgen, oder aber erst nach der dritten.

Fest steht allerdings, dass sowohl die chemische als auch die thermische Reinigung die Filterleistung der Masken mit der Zeit beeinträchtigt. Aus diesem Grund rät auch das Robert-Koch-Institut von einer Reinigung der Einweg-FFP-Masken mit Desinfektionsmittel ab. Weiterhin besteht keine Garantie, dass Viren und Keime durch die Reinigung zu 100 % abgetötet werden. Unabhängig davon kann sich die Passform der Masken verändern, wodurch die Schutzwirkung ebenfalls nachließe.

Das Sterilisieren der FFP-Masken kann nicht zuletzt mit diversen Risiken einhergehen. Bei der Erhitzung von Schutzmasken mit metallischen Bestandteilen in der Mikrowelle herrscht zum Beispiel akute Brandgefahr und auch das Sterilisieren im Backofen kann gefährlich sein, wenn die Maske in Flammen aufgeht.

Auch interessant: Was Sie zu den kostenlosen FFP2-Masken für Risikogruppen wissen müssen

Fazit

Dient die FFP-Maske dem Schutz vor einer Ansteckung mit Covid-19, ist es ratsam, sie nach jedem Gebrauch zu wechseln. Letztlich bleibt es jedoch immer der eigenen Risikoabwägung überlassen, ob man die FFP-Masken mehrfach verwendet oder nicht. In jedem Fall sollten Sie unbedingt einen hygienischen Umgang mit den Masken pflegen. Tipps dazu finden Sie in unserem Ratgeber: „Wie lange kann man einen Mundschutz tragen?

Lesen Sie auch: Kann man KN95-Masken reinigen?

FFP2-Masken direkt im StN-Shop kaufen (Verlagsangebot)

In unserem Abo-Shop können Sie jetzt auch direkt Masken erwerben. Folgende Angebote stehen zur Auswahl:
 

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.