Der Lkw stand am Montagabend in Vollbrand. Foto: 7aktuell.de/ Müller

Am Montagabend brennt ein Lkw in Sersheim lichterloh. Die Feuerwehr hat die Flammen schnell unter Kontrolle, dennoch wird ein geparktes Auto in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden ist enorm.

Sersheim - Am frühen Montagabend ist ein 7,5-Tonnen-Lkw mit Kühlaufbau in Sersheim (Kreis Ludwigsburg) in Brand geraten, dabei wurde ein geparkter Opel in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Wie die Polizei berichtet, machten Passanten den 51-jährigen Lkw-Fahrer gegen 18.15 Uhr darauf aufmerksam, dass Rauch über dem Fahrerhaus seines Lastwagens aufsteigen würde. Kurze Zeit später stand der Lkw auch schon im Vollbrand. Die alarmierten Feuerwehren aus Sersheim und Oberriexingen, die mit fünf Fahrzeugen und 30 Wehrleuten vor Ort waren, hatten den Brand kurz vor 19 Uhr gelöscht.

Die Großsachsenheimer Straße musste für etwa eine Stunde gesperrt werden, eine örtliche Umleitung war eingerichtet. Der Bauhof Sersheim streute die Straße ab. Der Lkw musste abgeschleppt werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: