Die Feuerwehr war mit acht Fahrzeugen und 38 Kräften vor Ort. Foto: 7aktuell.de/Nils Reeh

Am Samstagmorgen bricht in einer Dachgeschosswohnung in Leonberg-Höfingen ein Brand aus. Die Feuerwehr rückt mit einem Großaufgebot aus – doch die Wohnung ist nun unbewohnbar.

Leonberg - Ein Passant alarmierte am Samstagmorgen gegen 8 Uhr die Feuerwehr, da in Leonberg-Höfingen eine Dachgeschosswohnung in Flammen stand. Als die Rettungskräfte an der Ditzinger Straße ankamen, befand sich das Wohnzimmer in Vollbrand, wie die Polizei berichtet.

Die 85-jährige Bewohnerin erlitt leichte Verletzung, konnte das Mehrparteienhaus aber wie alle anderen Bewohner eigenständig verlassen. Als Ursache vermutet die Feuerwehr eine vergessene Kerze.

Die Dachgeschosswohnung war nach den Löscharbeiten unbewohnbar. Die anderen Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: