Rauf kam sie. Nur runter, das traut sich Katze „Penny“ nicht. Foto: SDMG

Am Dienstag wurde die Feuerwehr nach Stuttgart-Botnang gerufen, um eine Katze zu bergen. Aus Angst kletterte das Tier immer höher.

Stuttgart - Die Berufsfeuerwehr Stuttgart wurde am Dienstagabend gegen 19:10 Uhr von einer Katzenbesitzerin in den Kräherwald nach Stuttgart-Botnang gerufen. Ihre Katze „Penny“ würde in einem Baum sitzen. Die Einsatzkräfte rückten mit einer Drehleiter an. Die Katze saß in etwa zehn Meter Höhe im Baum.

Im Zuge der Rettungsarbeiten flüchtete die Katze allerdings immer weiter nach oben in den Wipfel des Baumes. So reichte die Drehleiter auch mit ihren 23 Metern Länge nicht mehr aus. Zudem war das Gelände, ein Waldweg, ungünstig und gab dem Fahrzeug keine sichere Aufstellfläche, berichtet die Polizei.

Katze klettert aus Angst immer höher

So wurde die Höhenrettungstruppe hinzugezogen. Als der Feuerwehrmann am Baum hochkletterte, tat es ihm „Penny“ gleich und kletterte noch weiter nach oben, bis es nicht mehr weiter ging in letztlich knapp 25 Metern Höhe. Dort konnte die Katze sicher geborgen und auf den Erdboden gebracht werden.

Der Einsatz war um 22:15 Uhr beendet. Nach Angaben der Polizei waren zehn Mann im Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: