Am Samstagmittag sind die Aufräumarbeiten in der beschädigten Scheune in vollem Gang. Foto: Harald Beck

Bei der Endersbacher Kelter am Rand der Weinberge nahe Strümpfelbach haben Unbekannte nachts eine Scheune aufgebrochen, mit Reifen und Benzin einen Brand gelegt und weitere Hütten aufgebrochen.

Weinstadt - Am Samstagmorgen gegen fünf Uhr haben sich Unbekannte in der Verlängerung Trauben-/Neuffenstraße in Richtung Weinberge etwa auf Höhe der Endersbacher Kelter Zutritt zu einer Scheune verschafft. Dort beschädigten sie laut Bericht der Polizei zunächst eine im Obergeschoss des Gebäudes befindliche Türe und warfen dann mehrere schwere Unimog-Reifen nach unten.

Gassigeherin meldet das Feuer

Anschließend brachten die Einbrecher offenbar sowohl die Reifen, als auch zwei in der Scheune gefundene Benzinkanister nach draußen vor die Scheune und zündeten diese an. Das daraufhin entstehende Feuer griff auf die Feldscheune über. Nachdem eine Spaziergängerin, die mit ihrem Hund an den Weinbergen unterwegs war, frühmorgens das Feuer entdeckt und gemeldet hatte, löschte die Weinstädter Feuerwehr den Brand. Der durch die Brandstiftung an dem landwirtschaftlichen Gebäude entstandene Schaden kann bislang noch nicht beziffert werden.

Weitere Hütten aufgebrochen

Klar ist allerdings inzwischen, dass die unbekannten Zerstörer in der Nacht zum Samstag nicht nur die Scheune heimgesucht haben. Auch an mehreren Hütten in der Umgebung sind offenbar Türen aufgebrochen worden. Das Ausmaß der dabei angerichtete Schäden ist bisher ebenfalls noch unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: