Der größte Brand in Stammheim ist der am Vereinsheim des TV gewesen. Foto: 7aktuell

Die Reihe der Brandstiftungen in Stammheim ist nur kurz unterbrochen gewesen. Erneut hat es dort in der Nacht zum Montag gebrannt. Die Polizei hofft auf Zeugen.

Stuttgart - In Stammheim hat in der Nacht zum Montag erneut die Feuerwehr ausrücken und brennende Tonnen löschen müssen. Der Alarm ging gegen 1.30 Uhr bei den Einsatzkräften ein. Da war der brennende Müllbehälter am Geisinger Weg entdeckt worden. Der Brand konnte schnell gelöscht werden. Eine Gefahr, dass Gebäude beschädigt werden könnten, habe laut der Polizei nicht bestanden.

Ist in Stammheim ein Brandstifter unterwegs?

Die Ermittler befürchten schon seit Längerem, dass in Stammheim jemand immer wieder Mülltonnen und andere Gegenstände absichtlich anzündet. In jüngster Zeit war es dort zu einer ganzen Reihe ähnlicher Brände gekommen, die alle so aussahen, als seien sie absichtlich gelegt worden. Die Polizei untersucht die möglichen Zusammenhänge.

Der folgenschwerste Brand war der am Vereinsheim des TV Stammheim Mitte August gewesen. Ein am Mülltonnenunterstand ausgebrochenes Feuer hatte auf das Gebäude übergegriffen und den Dachstuhl zerstört. Auch diesen Brand untersucht die Polizei auf Zusammenhänge mit den weiteren Taten, die sich seit Ende Juli ereignet hatten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: