Die zwei verletzten kamen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik. Foto: ZB

Im Alb-Donau-Kreis gibt es am Montag einen Explosion in einem Wohnhaus. Anschließend kommt es zu einem Brand. Zwei Bewohner werden dabei lebensgefährlich verletzt.

Langenau - Bei dem Brand eines Wohnhauses im Alb-Donau-Kreis sind am Montag die zwei Bewohner lebensgefährlich verletzt worden - ersten Ermittlungen zufolge hatte eine Explosion das Feuer am Mittag verursacht.

Nach Polizeiangaben wurden der 35-jährige Mann und die Frau im Alter von 50 Jahren mit einem Rettungshubschrauber von Langenau in eine Münchener Spezialklinik geflogen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 200.000 Euro. Das Haus sei nicht mehr bewohnbar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: