30 Fahrzeuge wurden bei dem Brand beschädigt. Foto: 7aktuell.de/Christina Zambito

In Süßen geraten auf einem Firmengelände etwa 500 Holzpaletten in Brand. Das Feuer breitet sich aus und beschädigt zahlreiche Fahrzeuge eines Gebrauchtwarenhändlers.

Süßen - Bei einem Großbrand in Süßen (Landkreis Göppingen) ist am Mittwochabend ein hoher Schaden entstanden. Wie die Polizei mitteilte, gerieten aus bisher ungeklärter Ursache etwa 500 Holzpaletten auf einem Firmengelände in Brand. Das Feuer breitete sich auf die Autos eines benachbarten Gebrauchtwagenhändlers aus. 30 Wagen wurden beschädigt. Aufgrund der Hitzeentwicklung entstand zusätzlich ein Schaden an einem leerstehenden benachbarten Gebäude. Verletzt wurde niemand. Die Polizei schätzte den Schaden auf etwa 275 000 Euro.

Der Bahnhof Süßen musste aufgrund der Rauchentwicklung kurzzeitig evakuiert werden. Dadurch wurde auch der Zugverkehr auf der Strecke Stuttgart-Ulm zeitweise beeinträchtigt. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: