In Kirchheim unter Teck soll ein 26-Jähriger ein Feuer in einem Gebäude gelegt haben, das von der Scientology-Organisation genutzt wird. Foto: SDMG

Nach einem Brand in einem Gebäude, das von der Scientology-Organisation genutzt wird, hat die Polizei einen 26-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, das Feuer gelegt zu haben.

Kirchheim unter Teck - Ein 26 Jahre alter Mann steht im Verdacht, am Donnerstagnachmittag ein Feuer in einem Gebäude in Kirchheim unter Teck (Kreis Esslingen) gelegt zu haben, das von der Scientology-Organisation genutzt wird. Wie die Polizei meldet, rückten Feuerwehr und Rettungskräfte zu dem Gebäude in der Kirchheimer Straße aus, nachdem sie gegen 12.45 Uhr eine Vielzahl an Notrufen erreicht hatten. Mehrere Anrufer berichteten von einer starken Rauchentwicklung und von offenen Flammen in dem Gebäude. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand eine Fußmatte vor dem Gebäudeeingang in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Durch die Hitze wurden in unmittelbarer Nähe zwei Glasscheiben beschädigt.

In der Nähe des Brandortes nahm die Polizei schließlich den 26 Jahre alten Mann fest. Zeugen wollen gesehen haben, wie der aus Ostfildern stammende Verdächtige auf der Fußmatte eine mitgebrachte brennbare Flüssigkeit ausgeschüttet und angezündet hatte. Die Polizei nahm den Mann nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Gewahrsam. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der Sachschaden beträgt rund 2000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: