Die Polizei beschlagnahmte jede Menge Drogen. Foto: Facebook Polizei Stuttgart

Bei zwei Männern und einer Frau hat die Stuttgarter Polizei unter anderem zahlreiche Tabletten Ecstasy entdeckt. Auch Ketamin, MDMA und Marihuana hatten die Tatverdächtigen bei sich.

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Freitagnachmittag im Bereich der Stuttgarter Mineralbäder einen 35-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, mit großen Mengen verschiedener Betäubungsmittel gehandelt zu haben. Weitere Ermittlungen führten zudem auf die Spur eines 29-jährigen Mannes sowie einer 24 Jahre alten Frau.

Nach Angaben der Polizei beschlagnahmten die Beamten bei der Festnahme des 35-Jährigen etwa 700 Ecstasy-Pillen. Bei der Durchsuchung seines Schrebergartens fand die Polizei zudem rund 1760 Gramm Amphetamin, 100 Gramm MDMA, weitere 700 Ecstasy-Tabletten sowie kleinere Mengen Ketamin und Marihuana. In der Wohnung des 29-Jährigen entdeckten die Beamten rund 200 Ecstasy-Tabletten, rund 35 Gramm Ketamin und rund 4000 Euro mutmaßliches Dealergeld.

Auch in der Wohnung der 24-Jährigen wurde die Polizei fündig. 300 Ecstasy-Tabletten, 15 Gramm Kokain, 45 Gramm MDMA, 17 Gramm Amphetamin und 69 Gramm Ketamin. Der 35-Jährige sowie die 24-Jährige wurden am Samstag dem zuständigen Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der 29-Jährige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: