In der Wohnung des Mannes fand die Polizei auch Amphetamin. (Symbolbild) Foto: imago/Panthermedia/Springfield

Ein 35-jähriger Wohnheimbewohner im Stuttgarter Osten schreit herum und verhält sich aggressiv. Gegenüber der Polizei gibt er an, Drogen genommen zu haben – die Beamten durchsuchen sein Zimmer.

Stuttgart - Am Montag ist in einem Wohnheim im Stuttgarter Osten ein mutmaßlicher Drogenhändler festgenommen worden. Wie die Polizei berichtet, alarmierte ein Mitarbeiter des Wohnheims gegen 16.30 Uhr die Polizei, da ein 35 Jahre alter Bewohner in seinem Zimmer schreien würde und sich ihm gegenüber aggressiv verhalten hätte. Gegenüber den Polizeibeamten erklärte der Mann, er habe mehrere Rauschmittel genommen.

Verschiedene Drogen gefunden

Daraufhin kontrollierten die Rettungskräfte den Zustand des 35-Jährigen und entschieden sich gegen eine weitere Behandlung in einem Krankenhaus. Als die Polizeibeamten mit richterlicher Anordnung die Wohnung durchsuchten, fanden sie etwa 50 Gramm Amphetamin, eine kleine Menge Marihuana, Ecstasy und Dealerutensilien. Der 35-Jährige wurde festgenommen und ein Haftbefehl erlassen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: