Die Polizei konnten den mutmaßlichen Drogenhändler schließlich festnehmen (Symbolbild). Foto: dpa/Boris Roessler

In der Nacht zum Samstag nimmt die Polizei einen 26-jährigen Mann fest. Der mutmaßliche Drogenhändler wehrt sich und verletzt die beiden Beamten. Zudem wirft er Päckchen mit Drogen weg.

Stuttgart - Die Polizei hat in der Nacht auf Samstag in Stuttgart einen 26-jährigen Mann festgenommen, der im Verdacht steht, mit Rauschgift zu handeln. Nach Angaben der Polizei fiel der Tatverdächtige den Beamten gegen 4.50 Uhr an der Breitscheidstraße auf. Als der junge Mann die Polizisten erspähte, änderte er seine Laufrichtung und flüchtete, nachdem er von den Beamten angesprochen wurde. Die Polizei konnte den 26-Jährigen jedoch einholen und festhalten. Daraufhin wehrte sich der Mann und schlug mehrfach mit den Fäusten auf die Beamten ein. Währenddessen soll er dabei insgesamt zwölf Klemmtütchen mit mutmaßlichem Amphetamin weggeworfen haben, die von der Polizei gefunden werden konnten.

Schließlich gelang es den Beamten, den mutmaßlichen Drogenhändler festzunehmen. Er und die beiden Polizisten wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Der polizeibekannte Tatverdächtige wurde am Sonntag dem zuständigen Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: