Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Haftbefehl erlassen. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN

Ein 34-jähriger Tatverdächtiger soll eine 19-Jährige nach einer Party in einer Gartenhütte vergewaltigt haben. Über zwei Wochen nach der Tat erstattet die Frau Anzeige – der Mann hatte sie massiv bedroht.

Stuttgart - Die Polizei hat am Freitag in Bad Cannstatt einen mutmaßlichen Vergewaltiger festgenommen. Wie die Beamten gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft mitteilen, steht der 34 Jahre alte Mann im Verdacht am 16. August nach einer Party eine 19-Jährige vergewaltigt zu haben. Die junge Frau und der Tatverdächtige hielten sich nach der Feier mit mehreren Freunden am nächsten Vormittag zu zweit in einer Gartenhütte auf.

Mit Drohungen eingeschüchtert

Der 34-Jährige soll die Jugendliche dort zunächst sexuell bedrängt und dann vergewaltigt haben. Nach der Tat bedrohte er die 19-Jährige massiv, sodass die Frau erst Tage später Anzeige erstattete. Der Tatverdächtige kam noch am Freitag in Haft.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: