Der Mann zertrümmerte eine Glastür im Landratsamt. Foto: 7aktuell.de/Marc Gruber/7aktuell.de | Marc Gruber

Einem Mann wird der Zutritt zur Ausländerbehörde verweigert, weil er sich nicht an die Corona-Auflagen halten will. Daraufhin wird er aggressiv und zertrümmert eine Glastür im Landratsamt.

Böblingen - Ein 26-Jähriger ist am Mittwochvormittag von der Polizei vorläufig festgenommen worden, nachdem er im Landratsamt Böblingen randaliert hatte. Ihm war gegen 9.35 Uhr der Zutritt zur Ausländerbehörde verweigert worden, weil er sich nicht an die „derzeit herrschenden Auflagen“ halten wollte, heißt es im Polizeibericht. Daraufhin reagierte der 26-Jährige aggressiv, der sich mit dem Sicherheitspersonal anlegte und die umstehenden Personen bedrohte und beleidigte.

Anschließend nahm er sich einen Absperrpfosten und zertrümmerte eine Glastür im Landratsamt. Auch gegenüber den alarmierten Polizeibeamten benahm sich der Mann aggressiv, der daraufhin festgenommen wurde. Die Zeit bis zum Abend wird er nach Polizeiangaben in einer Gewahrsamseinrichtung verbringen. Er wird sich wegen Bedrohung, Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten müssen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: