Im Auto fanden die Beamten rund ein Kilogramm Marihuana (Symbolbild). Foto: dpa/Matthias Balk

Ein 40-jähriger Autofahrer wird auf der A81 im Kreis Ludwigsburg von der Polizei kontrolliert. Die Beamten durchsuchen einen Müllsack, in dem sich rund ein Kilogramm Marihuana befindet. Es klicken die Handschellen.

Ludwigsburg - Die Polizei hat am Mittwoch auf einem Parkplatz an der Autobahn 81 bei Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) in einem Auto rund ein Kilogramm Rauschgift und eine ordentliche Menge Bargeld entdeckt. Nach Angaben der Polizei fiel den Beamten im Bereich der Autobahnraststätte Wunnenstein-West ein älterer VW Polo auf. Die Einsatzkräfte leiteten den 40-jährigen Fahrer daraufhin auf den Parkplatz Kälbling, um eine Personen- und Fahrzeugkontrolle durchzuführen.

Kriminalpolizei ermittelt

Im Auto stießen die Beamten hinter dem Fahrersitz auf einen Müllsack, in dem sich 50 Plastikdosen und zwei Haschischplatten befanden. Die Dosen waren allesamt mit Marihuana befüllt – zudem entdeckten die Polizisten in den Seitenfächern mehrere Gelscheinbündel im Gesamtwert einer vierstelligen Summe und zwei Einhandmesser in der Mittelkonsole. Die Drogen, das Bargeld und die Messer wurden daraufhin beschlagnahmt und der 40 Jahre alte Mann vorläufig festgenommen – ein Haftrichter erließ wegen des Verdachts auf Betäubungsmittelhandel Haftbefehl. Der Tatverdächtige sitzt seither in einer Justizvollzugsanstalt. Die Kriminalpolizei Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: