In diesem Artikel zeigen wir Ihnen 4 hilfreiche Tipps & Tricks, wie Sie festsitzende Knoten einfach lösen. Foto: Olya Humeniuk / Shutterstock.com

Festsitzende Knoten sind lästig, vor allem dann, wenn gerade die Ruhe und Geduld zum Lösen des Knotens fehlt. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen 4 hilfreiche Tricks, wie sich auch hartnäckige Knoten lösen lassen.

Inhalt:

Knoten lösen - 4 hilfreiche Tipps und Tricks

Festsitzende Knoten entstehen oft sehr willkürlich, zum Beispiel beim Waschen in der Waschmaschine. Da Knoten oft aus mehreren Verstrickungen bestehen (klassisches Beispiel ist der Doppelknoten), ist es wichtig, grob zu verstehen, welche Schlaufen den Knoten wie zusammenhalten. Beim Lösen selbst ist es oft besser, an der äußersten Schlaufe des Knotens zu arbeiten, da hier der Widerstand meist am geringsten ist.

#01 - Schnur drehen und schieben

Vor allem bei weichen und/oder flachen Schnüren reicht es oft bereits, die Schnur ein paar Mal zu drehen, bis die Schnur kompakter und fester wird. So verringert sich der Widerstand an der austretenden Schlaufe des Knotens und die Schnur kann besser zurück durch die Schlaufe geschoben werden.

#02 - Knoten mit dem Korkenzieher lösen

Das Problem bei festsitzenden Knoten ist, dass man mit den Fingernägeln nicht unter die Schlaufen kommt. Besonders praktisch ist dafür ein Korkenzieher. Führen Sie einfach die Spitze des Korkenziehers unter der ersten Schlaufe des Knotens ein und rütteln und drehen Sie nun etwas. So schaffen Sie etwas Platz und die Schnur lässt sich besser durch die Schlaufe drücken (hilfreich ist an dieser Stelle auch Tipp #01).

Lese-Tipp: Flasche öffnen ohne Flaschenöffner - 9 Tricks

#03 - Harte Knoten weichklopfen

Wenn Sie keinen Korkenzieher zur Hand haben, lassen sich viele Knoten auch leicht lösen, indem man sie weichklopft. Suchen Sie sich dazu einen harten und robusten Untergrund und legen Sie den festsitzenden Knoten drauf. Klopfen Sie nun mit einem Hammer, einem Löffel oder einem ähnlich harten Gegenstand ein paar Mal auf den Knoten und versuchen Sie ihn anschließend zu lösen. Wenn sich der Knoten nicht gleich lösen lässt, sollten Sie den Knoten von mehreren Seiten weichklopfen und zwischendurch immer mal wieder an dem Knoten wackeln. Mit der Zeit sollte sich der Knoten so lösen lassen.

#04 - Knoten nass machen und kneten

Ältere, festsitzende Knoten sind meistens sehr hart und lassen sich gut lösen, wenn man sie vorher nass macht und etwas knetet. Wiederholen Sie dies ein paar Mal, bis der Knoten auch im Inneren nass und weich ist. Sollte sich der Knoten nicht direkt lösen, lässt sich dieser mit einer der oben genannten Methoden (zum Beispiel Trick #02 und Trick #03) deutlich leichter öffnen.

Lesen Sie JETZT hier weiter:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: