Das Reisen mit Fernbussen ist beliebt. In Vaihingen hält künftig eine zweite Linie des Anbieters Flixbus. Foto: dpa

Deutschlands größtes Fernbusunternehmen will mit einer zweiten Linie den ZOB in Stuttgart-Vaihingen anfahren. Gegenüber dem bisherigen Halt am Flughafen habe Vaihingen klare Vorteile.

Vaihingen - Läuft alles nach Plan, fährt das Fernbusunternehmen Flixbus von April an mit einer zweiten Linie nach Stuttgart-Vaihingen. Derzeit werden die überarbeiteten Fahrpläne von der Stadtverwaltung geprüft. Die neue Verbindung ist keine gänzlich neue Linie, sie wird nur anders geführt. Die Busse, die aus Richtung Mainz kommen, halten auf ihrer Fahrt nach Reutlingen bislang am Fernbusterminal am Stuttgarter Flughafen. Dieser Halt entfällt künftig. „Den aktuellen Planungen nach wird die Verbindung über Vaihingen umgeleitet und der Halt in Stuttgart am Flughafen wird auf dieser Verbindung dann nicht mehr angefahren“, erklärt David Krebs, PR-Manager bei Flixbus, in einer schriftlichen Stellungnahme.

Vaihinger Bahnhof ist mit dem ÖPNV gut angebunden

Über die Entscheidung der Stadt und der Genehmigung für den Halt in Vaihingen sei das größte Fernbusunternehmen Deutschlands „sehr froh“. Die Anbindung sei besser als am Flughafen. „Unsere Erfahrung zeigt, dass Fernbuskunden klar die zentrale Lage einer Haltestelle präferieren. Nur gut angebundene Haltestellen erleichtern es Reisenden, ihr Auto stehen zu lassen und auf umweltfreundliche Verkehrsmittel wie den Fernbus umzusteigen“, erläutert Krebs. Somit seien die zentrale Lage und die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr wichtige Kriterien für das Unternehmen bei der Einrichtung einer Haltestelle. „Dies ist vor allem entscheidend, da 75 Prozent der Fernbusreisenden vor und nach der Fahrt den Umweltverbund – bestehend aus Rad, ÖPNV oder zu Fuß – nutzen“, so der Sprecher.

Der zentrale Busbahnhof sei gemeinsam mit dem Bahnhof Vaihingen „eines der Vorzeige-Areale in Sachen intermodaler Verkehr“. Die Beliebtheit hätten auch interne Fahrgastbefragungen belegt, erklärt Flixbus. Demnach hätten 66 Prozent der Fahrgäste angegeben, weniger als 30 Minuten zur Haltestelle zu benötigen. Knapp 20 Prozent der Fahrgäste bräuchten sogar weniger als 15 Minuten zum Fernbus in Vaihingen. „88 Prozent – und damit überdurchschnittlich viele Fahrgäste – nutzen hierbei den Umweltverbund, um zur Haltestelle zu gelangen“, so Krebs. „Der Standort in Vaihingen ist für Fahrgäste eine klare Verbesserung zum Flughafen und führt zu einer deutlichen Entlastung vom Pkw-Verkehr“, heißt es von Flixbus.

Vaihinger machen sich Sorgen wegen Verkehr

Dieses Argument allerdings betrachten manche Vaihinger mit Skepsis. Auf der Facebook-Seite des Verbunds Vaihinger Fachgeschäfte (VVF) kommentiert eine Frau: „... haben ja noch nicht genug Verkehr und Chaos.“ Generell befürworte sie Fernbusse als preiswerte Alternative zur Bahn, nur sei Vaihingen kein optimaler Standort aufgrund der Verkehrs- und Parkplatzsituation. Ein anderer Facebook-Nutzer schreibt: „Ja das ist eine super Sache! Besonders da sich viele Fahrgäste dann mit dem Pkw zum Flixbus bringen und abholen lassen! Und wo parken die ganzen Autos??? Natürlich im ZOB drinnen wo kein Pkw etwas zu suchen hat!“ Einige Autofahrer würden sogar entgegen der Fahrtrichtung in den Busbahnhof einfahren. „Das heißt dann noch mehr Spaß für den Linienverkehr am Vaihinger Bahnhof“, schreibt der Mann.

Andere befürworten den Halt. „Supi“, kommentiert eine Frau kurz und knapp. „Daumen hoch“- und „Applaus“-Symbole ergänzen die Kommentare.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: