Für Pferdefans ist ein Urlaub auf dem Bauernhof genau das Richtige. Foto: 2017 Merla/Shutterstock.com

Wegen der Corona-Krise buchen vor allem junge Familien verstärkt Urlaub auf dem Bauernhof. Hier kommen nicht nur Kinder, sondern auch die Eltern auf ihre Kosten.

Wer in den Ferien ein sicheres Reiseziel sucht, bleibt am besten einfach in Deutschland. Abseits der großen Hotels mit vielen Zimmern, langen Schlangen an Frühstücksbuffets und Gedränge an der Rezeption gibt es reizvolle Alternativen. Bauernhöfe in Deutschland erfreuen sich zum Beispiel immer größerer Beliebtheit.

Fast 10.000 Bauernhof-Domizile gibt es derzeit in Deutschland. Ob Erlebnishof mit aktiver Landwirtschaft oder Ponyhof - Spaß, Natur und Abwechslung für Groß und Klein sind garantiert. Ein vielfältiges Programm mit Reitstunden, Alpaka-Wanderungen oder Tierfütterung lässt keine Langeweile aufkommen. Und auch auf Luxus muss nicht verzichtet werden.

Moderner Komfort in alten Mauern im Chiemgau

Im Chiemgau bei Seeon liegt etwa der Staller Ferienhof. Die 5-Sterne-Wohnungen bieten auch größeren Familien viel Platz sowie gehobenen Komfort - mit Badeteich, Sauna, Whirlpool und Loggia. Sechs Wohnungen im denkmalgeschützten Bundwerkstadel, alle in landestypischer Architektur und Ausstattung, lassen den Urlaub zu etwas Besonderem werden. Kinder können Alpakas füttern oder mit ihnen eine geführte Wanderung unternehmen, Schafe und Ziegen auf die Weide treiben oder auf Pferd und Pony reiten. Wer möchte, löst das Bauernhofquiz und erwirbt ein eigenes Stalldiplom. Die Gastgeber, Dorothea und Thomas Schroll, bieten für interessierte Familien wöchentlich frische Pizza aus dem hofeigenen Ofen oder Grillabende am offenen Lagerfeuer.

Reiterferien auf dem Bauernhof

Besonders Pferdeliebhaber kommen bei Ferien auf einem Bauern- bzw. Reiterhof auf ihre Kosten. Ob klassische Reitstunden mit Schulpferden oder auch spezielle Kurse, zum Beispiel Unterricht im Voltigieren, im Westernreiten oder im Spring- oder Dressurreiten lassen das Herz jedes Pferdefans höherschlagen. Viele Betriebe haben einen Reitplatz bzw. eine Reithalle und ab Hof beginnen Reitwege für geführte Ausritte. Der Augustinerhof in Schwangau im Allgäu liegt etwa zwischen Feldern mit Blick auf Schloss Neuschwanstein. Neben geführten Ausritten laden besonders die Pferde-Schlittenfahrten im Winter ein.

Schlafen im Heubett

Ein besonderes Erlebnis, das bei einem Bauernhof-Urlaub nicht fehlen darf, ist das Übernachten im Heu. Da freuen sich nicht nur die Kinder. Egal, ob für einen längeren Aufenthalt oder nur ein paar Nächte, eine Abwechslung ist diese Übernachtungsalternative auf jeden Fall. Das Heuhotel im Schwarzfelder Hof erinnert zum Beispiel an ein Matratzenlager auf einer Hütte. Doch statt der Matratzen findet sich hier loses Heu. Die Gäste schlafen in ihrem eigenen Schlafsack und mit einer Decke darunter. Aufgrund der Corona-Auflagen darf das Heuhotel aktuell jedoch noch nicht öffnen. Alternativ verfügt der Hof aber auch über komfortable Ferienwohnungen und einen Campingplatz. Eigene Baggerseen laden zum Schwimmen, Angeln oder Bootfahren ein. Mehr Informationen zu Ferien auf dem Bauernhof finden Interessierte unter anderem auf blauergockel.de.