Am Donnerstagmorgen kam es am Kappelbertunnel zu einem größeren Rückstau. Foto: Weingand / STZN Symbolfoto

Ein Auffahrunfall im Kappelbergtunnel verursacht am Donnerstagmorgen einen größeren Stau auf der B14 in Richtung Stuttgart.

Fellbach - Ein Auffahrunfall im Kappelbergtunnel hat am Donnerstagmorgen für einen größeren Stau auf der B14 in Richtung Stuttgart (Rems-Murr-Kreis) gesorgt, der über den Teiler hinaus reichte.

Laut Polizei fuhr ein 25-jähriger Polofahrer kurz nach 8 Uhr auf der linken Spur der Bundesstraße. Im Tunnel erkannte er zu spät einen Rückstau. Er krachte dann auf einen stehenden Mini Cooper, der noch auf einen Audi A4 aufgeschoben wurde.

Bei der Karambolage blieben sowohl die beiden Fahrer der stehenden Autos als auch der Unfallverursacher unverletzt. An den Unfallautos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Der Wagen des Unfallverursachers sowie der BMW Mini wurden abgeschleppt. Der Tunnel war gegen 9.15 Uhr wieder vollständig für den Verkehr frei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: