Eine Seniorin hat falschen Besamten mehrere tausend Euro übergeben (Symbolbild). Foto:  

Die Masche der falschen Polizeibeamten hat erneut zum Erfolg geführt. Eine 83-Jährige übergab den Unbekannten in Fellbach-Schmiden einen vierstelligen Geldbetrag.

Fellbach-Schmiden - Zum wiederholten Mal haben falsche Polizeibeamte mehrere tausend Euro erbeutet. Die Betrüger kontaktierten am Sonntagabend eine 83-Jährige aus Fellbach-Schmiden (Rems-Murr-Kreis). In einem längeren Telefongespräch gaukelten sie der Seniorin vor, dass ihr Geld zu Hause nicht mehr sicher sei. Das schrieb die Polizei in einer Pressemitteilung.

Ein angeblicher Polizist kam anschließend bei der Frau vorbei und nahm einen vierstelligen Bargeldbetrag an sich. Zudem ergaunerten die Betrüger auch das Sparbuch der 83-Jährigen. Als das Opfer zu ihrer Bank ging und von dem Vorfall erzählte, flog der Schwindel auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

In den vergangenen Wochen kommt es gehäuft zu der Betrugsmasche mit den falschen Polizisten. Die echte Polizei hat dazu vor Kurzem eine Warnung herausgegeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: