Der Fellbacher fand den Unbekannten auf seiner Wohnzimmercouch vor (Symbolbild). Foto: dpa

Ein Betrunkener findet in Fellbach nicht mehr zurück in sein Hotelzimmer und landet auf der Couch in einem fremden Wohnzimmer.

Fellbach - Mit diesem Gast hatte ein Fellbacher Anwohner wohl nicht gerechnet, als er am Donnerstagmorgen in sein Wohnzimmer kam. Gegen 5.30 Uhr entdeckte er einen fremden Mann auf seiner Wohnzimmercouch.

Der 32-jährige Fremde war offensichtlich betrunken und blutete. Die Platzwunde im Gesicht soll er sich durch einen Sturz zugezogen haben.

Fremder fand nicht mehr in Hotelzimmer zurück

Durch seinen Rausch fand der Mann den Weg in sein Hotelzimmer nicht mehr, so die Polizei. So soll er schließlich in dem fremden Wohnzimmer gelandet sein.

Die Haustür des Hauses sei über Nacht nur unzureichend gesichert gewesen, wodurch sich der Betrunkene leicht Zutritt zu dem Gebäude verschaffen konnte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: