Erneuter Trainerwechsel: Der FC Ingolstadt entlässt Jens Keller. Foto: dpa

Nach nur vier Monaten ist Jens Kellers Zeit als Trainer des FC Ingolstadt vorbei. Der gebürtige Stuttgarter war in dieser Saison bereits der vierte Trainer des Abstiegskandidaten.

Ingolstadt - Fußball-Zweitligist FC Ingolstadt hat im immer verzweifelten Kampf gegen den Abstieg erneut die Notbremse gezogen und Trainer Jens Keller entlassen. Das gab das Tabellen-Schlusslicht nach einer Aufsichtsratssitzung bekannt. Mit Keller muss auch dessen Assistent Thomas Stickroth gehen. Ein Nachfolger ist noch nicht benannt.

Ernüchternde Bilanz

Keller hatte die Schanzer erst am 2. Dezember vor dem 16. Spieltag übernommen. Unter seiner Leitung gab es in zwölf Spielen nur drei Siege und zwei Unentschieden, die vergangenen fünf Spiele wurden allesamt verloren. Keller war nach Stefan Leitl, Alexander Nouri sowie Interimscoach Roberto Pätzold bereits der vierte Trainer des ehemaligen Bundesligisten in dieser verkorksten Saison. 2010 hatte der gebürtige Stuttgarter auch ein kurzes Intermezzo als Trainer des VfB.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: