Joshua Kimmich muss erneut in Corona-Quarantäne. Foto: AFP/CHRISTOF STACHE

Bittere Nachrichten für Joshua Kimmich: Der ungeimpfte Bayern-Profi muss erneut in Quarantäne. Er verpasst die nächsten Bayern-Spiele.

München - Impfskeptiker Joshua Kimmich vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München muss als ungeimpfte Kontaktperson eines Corona-Infizierten erneut in Quarantäne. Das bestätigte der Klub wenige Stunden vor dem Bundesligaspiel beim FC Augsburg am Freitag (20.30 Uhr). Nationalspieler Kimmich fällt damit nicht nur für das Derby beim FCA aus, sondern wird auch das Champions-League-Gruppenspiel bei Dynamo Kiew am Dienstag (18.45 Uhr/beide DAZN) verpassen.

Am Donnerstag war Kimmich, der bislang eine Impfung gegen COVID-19 ablehnt, nicht beim Abschlusstraining dabei gewesen. Eine „reine Vorsichtsmaßnahme“, sagte Trainer Julian Nagelsmann.

Auch Stanisic fehlt den Bayern

Kimmich hatte zuletzt bereits als Kontaktperson des positiv getesteten Teamkollegen Niklas Süle die Länderspiele gegen Liechtenstein und in Armenien verpasst und war erst zu Wochenbeginn aus der Quarantäne zurückgekehrt. Neben Süle fällt beim FC Bayern derzeit auch Verteidiger Josip Stanisic nach einem positiven Coronatest aus. Süle und Stanisic sind doppelt geimpft.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.