Die Bayern stehen im Finale: Torschütze Serge Gnabry (rechts) feiert mit Robert Lewandowski (Mitte) und Thomas Müller nach seinem Treffer im Halbfinale gegen Lyon. Foto: dpa/Miguel A. Lopes

Der FC Bayern kämpft am Sonntag gegen Paris Saint-Germain um die Krone des europäischen Fußballs. Das Finale der Champions League läuft in Deutschland bei drei Sendern gleichzeitig.

Stuttgart - FC Bayern München gegen Paris Saint-Germain, Lewandowski gegen Neymar, zwei deutsche Trainer an der Seitenlinie– das Finale der diesjährigen Champions-League verspricht ein Spektakel für den heimischen Zuschauer zu werden. Am Sonntag um 21 Uhr pfeift Schiedsrichter Daniele Orsato sein erstes Endspiel der Königsklasse im Stadion Estádio da Luz in Lissabon an. Wo gibt es den Kracher zu sehen?

Deutsche Fans, die die bisherigen Champions-League-Spieler nicht bei den Bezahlsendern verfolgen konnten, dürfen sich freuen. Das Endspiel wird im frei empfangbaren Fernsehen auf ZDF übertragen.

Bela Rethy kommentiert für das ZDF

Grund dafür ist der Rundfunkstaatsvertrag, der Großereignisse „von erheblicher gesellschaftlicher Bedeutung“ für jedermann zugänglich machen soll. Darunter fallen auch „Endspiele der europäischen Vereinsmeisterschaften im Fußball bei deutscher Beteiligung.“ Die Übertragung beginnt um 20.15 Uhr, Moderator Jochen Breyer hat den früheren Nationalspieler Sandro Wagner als Gast. Kommentator ist Bela Rethy.

Lesen Sie auch: So umgehen Sie Probleme beim Login bei Sky

Das Finale wird gleichzeitig auch bei den Bezahlanbietern Sky und DAZN gezeigt. Der Streamingdienst DAZN startet seine Sendung um 20.30 Uhr. Kommentator Jan Platte und Ex-Profi Per Mertesacker als Experte begleiten durch das Endspiel.

Bei Sky beginnt die Berichterstattung bereits um 19.30 Uhr. Neben der TV-Übertragung steht ein Livestream via Sky Go bereit. Nicht-Abonnenten können via Sky Ticket einen Pass buchen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: