Markus Obernosterer (rechts) – hier gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen – traf zur Führung für die Kickers in Villingen. Foto: /Pressefoto Baumann

Die Stuttgarter Kickers können in der Fremde noch nicht gewinnen. Gegen Villingen trennen sich die Blauen 1:1-Unentschieden. Der Sportliche Leiter der Kickers blickt schon auf das nächste schwere Spiel am Mittwoch.

Villingen - Die Stuttgarter Kickers trennten sich am fünften Spieltag in der Oberliga Baden-Württemberg mit einem 1:1-Unentschieden vom FC 08 Villingen. Die Elf von Trainer Ramon Gehrmann wollte den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren, brachten jedoch eine Führung nicht über die Zeit. Lutz Siebrecht, der Sportliche Leiter der Kickers, sagte nach dem Spiel: „Wir hätten gewinnen können, ja müssen. Wir hatten 90 Prozent Ballbesitz. Leider hat die letzte Entscheidung, der letzte Tick nicht gepasst. Das ist schade, die drei Punkte hätten uns gut getan.“

Markus Obernosterer brachte die Blauen in der 53. Minute auf die vermeintliche Siegerstraße, doch die Heimmannschaft bäumte sich auf. Kamran Yahyaijan traf in der 66. Minute zum Ausgleich für Villingen. Die Stuttgarter Kickers stehen nach dem Remis auf dem fünften Platz in der Oberliga.

Am Mittwoch können die Kickers den nächsten Angriff auf drei Punkte nehmen, doch der Gegner hat es in sich. Lutz Siebrecht blickt voraus: „Das Spiel gegen den FSV 08 Bissingen am Mittwoch wird eine sehr, sehr schwere Aufgabe.“ Das Spiel auf der Waldau beginnt im 19 Uhr und kann bei uns im Liveticker verfolgt werden.

Im Liveticker können Sie die Begegnung gegen den FC Villingen nachlesen:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: