Die Polizei bittet nach dem Diebstahl um Hinweise. Foto: Weingand / STZN

Der Kinderfasching in Bittenfeld sollte eigentlich Clownsbesuche im Kindershospiz Stuttgart unterstützen – doch die Eintrittsgelder sind gestohlen worden. Die Organisatoren geben dem Täter jedoch noch eine Chance.

Waiblingen - „Die Fassungslosigkeit ist groß“, sagt die Ortsvorsteherin Anja Wenninger. Denn am Dienstag sind beim Kinderfasching in der Gemeindehalle von Waiblingen-Bittenfeld (Rems-Murr-Kreis) rund 500 Euro an Eintrittsgeldern gestohlen worden. Ein Teil davon war dazu bestimmt, Besuche des Clownduos „Twister Twins“ im Kinderhospiz Stuttgart zu finanzieren.

Zwischen 14 und 18.15 Uhr müssen der oder die Täter das Geld, das in der Küche der Halle deponiert war, gestohlen haben. Weil in der Halle am Nachmittag viel Trubel herrschte, gibt es keine heiße Spur.

Der Langfinger kann das Geld freiwillig zurückgeben – noch

Die Organisatoren des Kinderfaschings wollen dem Täter eine Chance geben: „Vielleicht hat er ein schlechtes Gewissen. Wenn er das Geld in einem Umschlag in den Briefkasten des Bittenfelder Rathauses wirft, wäre das aus der Welt“, sagt Wenninger. Die Polizei ermittelt natürlich dennoch: Sie bittet um Hinweise an die Nummer 0 71 51/95 04 22.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: