Weil er nicht angeschnallt war, ringt ein 67-Jähriger nach einem Unfall in Stuttgart-Möhringen mit dem Tod. Foto: Oskar Eyb/7aktuell.de

Nach einem tragischen Lkw-Unfall, der sich am Freitagmorgen in Stuttgart-Möhringen ereignet hat, kämpft ein 67-Jähriger um sein Leben. Der Mann war beim Abladen mit seinem Laster auf die Seite gekippt.

Nach einem tragischen Lkw-Unfall, der sich am Freitagmorgen in Stuttgart-Möhringen ereignet hat, kämpft ein 67-Jähriger um sein Leben. Der Mann war beim Abladen mit seinem Laster auf die Seite gekippt.

Stuttgart-Möhringen - Bei einem Lkw-Unfall am Freitagmorgen in Stuttgart-Möhringen hat sich ein 67-Jähriger lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen.

Wie die Polizei meldet, saß der Mann am Steuer eines Kipplasters und wollte gegen 8 Uhr auf einer Baustelle in der Kurt-Schuhmacher-Straße im Fasanenhof abladen. Dabei kippte der Lkw plötzlich auf die rechte Seite. Der Fahrer, der nicht angeschnallt war, wurde gegen die Scheibe auf der Beifahrerseite geschleudert und erlitt schwerste Kopfverletzungen. Er befindet sich in Lebensgefahr.

Alarmierte Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus. Warum der Lkw umkippte, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Zum Sachschaden ist nichts bekannt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: