Klarer Held der VfB-Fans: Tor-Garant Simon Terodde Foto: dpa

Haushoch hat der VfB Stuttgart am Sonntag das Spiel gegen Erzgebirge Aue gewonnen. Entsprechend ausgelassen bejubeln auch die Fans den 3:0-Sieg. Im Netz feiern sie vor allem Doppel-Torschütze Simon Terodde – und fiebern weiter dem Aufstieg entgegen.

Stuttgart - Die Rückkehr des VfB Stuttgart in die erste Fußball-Bundesliga ist am Sonntag wieder ein Stück näher gerückt: Und das mit einem souveränen 3:0 gegen Erzgebirge Aue, dem insgesamt fünften Sieg in Folge für die Schwaben. Vor rund 60.000 Zuschauern in der ausverkauften Mercedes-Benz Arena überzeugte vor allem Simon Terodde, der für den VfB in der 14. und 69. Spielminute traf. Alexandru Maxim machte den Sieg für die Stuttgarter dann in der 75. Minute perfekt. Nun könnte die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf schon am kommenden Sonntag beim Spitzen-Spiel gegen Hannover 96 den Aufstieg schaffen.

Im Anschluss an das Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue war der Jubel groß. Sehen sie im Video, wie die Fans den VfB gefeiert haben.

Entsprechend elektrisiert reagieren die Fans auch im Netz.

„Verrückt“ und „irre“: Das sind die Worte, die für die Fans den VfB-Erfolg am ehesten beschreiben:

Besonders begeistert zeigen sich viele Fans von der weiß-rot-schwarzen Choreographie der Ultras in der Cannstatter Kurve:

Klarer Held der Fans bleibt aber Tor-Garant Simon Terodde:

Genüsslich wird die Torbilanz des Stuttgarter Stürmers mit der des Karlsruher SC verglichen:

Dabei wird Terodde längst nicht nur von den großen Fans gefeiert...

...sondern auch von den Kleinen:

Klar, dass die Fans nach dem haushohen 3:0 dem Aufstieg weiter entgegenfiebern:

Ob der Einzug in die erste Fußball-Bundesliga aber schon kommenden Sonntag gelingt? Viele sind da noch vorsichtig:

Wann steigt der VfB auf? Rechnen Sie es aus!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: