Knapp war's, aber der VfB Stuttgart hat letzten Endes die Klasse gehalten - auch weil die Fans mit ihren Aktionen in der schwierigen Phase voll und ganz hinter dem Verein standen, meinen die VfB-Profis. Dafür bedanken sich Cacau, Niedermeier und Ulreich mit einem Video.

Knapp war's, aber der VfB Stuttgart hat letzten Endes die Klasse gehalten - auch weil die Fans mit ihren Aktionen in der schwierigen Phase voll und ganz hinter dem Verein standen, meinen die VfB-Profis. Dafür bedanken sich Cacau, Niedermeier und Ulreich mit einem Video.

Stuttgart - Kurz vor Schluss hat es doch noch geklappt: Der VfB Stuttgart erreichte am vorletzten Spieltag der Bundesligasaison den Klassenerhalt. Lange Zeit hatte es allerdings gar nicht gut ausgesehen für die Schwaben. Doch mit dem Trainerwechsel von Thomas Schneider zu Huub Stevens gewann das Team an Stabilität und konnte letzten Endes den 15. Tabellenplatz sichern.

Außerdem sorgte die Aktion "Jetzt weiß-rot", an der sich unzählige VfB-Fans beteiligt hatten, für einen zusätzlichen Schub. Davon sind jedenfalls Georg Niedermeier, Cacau und Sven Ulreich überzeugt. Die drei VfB-Profis bedanken sich nun mit einem Video im Namen des ganzen Teams bei den Fans für die Unterstützung im Abstiegskampf. "Mit Euren Aktionen habt Ihr uns noch mal zusätzlich gepusht und das waren die letzten Prozent, die Ihr uns gegeben hat", ist sich VfB-Verteidiger Niedermeier sicher.

Keeper Sven Ulreich hebt insbesondere die Aktion "Jetzt weiß-rot" hervor und bezieht sich dabei vor allem auf das Fan-Spalier vor dem Schalke-Spiel: "Als wir ins Stadion eingefahren sind, das war Gänsehaut pur".  Und am Schluss ergänzt Ulle: "Wir hoffen, dass wir euch nächstes Jahr eine bessere Saison bieten können".

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: