Die Polizei eilt zum Ort der Auseinandersetzung. Foto: Phillip Weingand / STZN/Phillip Weingand

In Denkendorf muss die Polizei am Donnerstag schlichten. Plötzlich werden die Beamten selber zur Zielscheibe.

Denkendorf - Weil eine Familienstreitigkeit ausgeartet ist, sind Polizeibeamte am Donnerstag kurz vor 12 Uhr in die Denkendorfer Uhlandstraße gerufen worden. Dort war es aus noch ungeklärter Ursache zu einer Auseinandersetzung zwischen einer Familie und dem Freund der Tochter gekommen. Dabei kam es auch zu Handgreiflichkeiten gegen den 20-jährigen Freund.

Als dann die Polizisten dem Streit auf den Grund gehen und die Personalien von zwei 24 und 50 Jahre alten Männern feststellen wollte, griff der Jüngere der beiden die Streifenbeamten an. Diese verteidigten sich mit Pfefferspray. Zudem beleidigte der 24-Jährige die Polizisten mehrfach aufs Übelste. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung und auch wegen Beleidigung ermittelt. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand, teilt das Polizeipräsidium Reutlingen mit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: