Ein Unbekannter masturbierte offenbar vor einer jungen Frau in der S-Bahn. Die Polizei sucht nach Zeugen. Foto: Phillip Weingand/STZN

Eine 22-Jährige fährt in der Nacht zum Samstag mit der Linie S5 nach Bietigheim. Dann setzt sich ihr ein Unbekannter gegenüber. Dieser fängt dann offenbar an, an seinem Geschlechtsteil zu spielen.

Bietigheim - Ein Unbekannter soll in der S-Bahn vor einer 22-Jährigen masturbiert haben. Die junge Frau fuhr in der Nacht zum Samstag mit der S5 nach Bietigheim (Landkreis Ludwigsburg). Ein Mann stieg am Bahnhof in Ludwigsburg zu und setzte sich ihr Gegenüber. Gegen 2.40 Uhr bemerkte die Frau, dass sich der Fremde offenbar selbst befriedigte. Das berichtet die Polizei.

Die Geschädigte bat den Mann nach eigener Aussage mehrmals, dies zu unterlassen. Sie setzte sich schließlich um und informierte am Endhaltepunkt den Lokführer über den Vorfall.

So soll der Täter ausgesehen haben

Der mutmaßliche Täter soll etwa 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Er hatte mittellange, schwarze Haare, einen Dreitagebart und sah arabisch aus. Zur Tatzeit trug er ein schwarzes Polo-Shirt und eine kurze, beige-schwarz karierte Hose. Außerdem hatte er eine Weinflasche dabei.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Unbekannten wegen des Verdachts der Erregung öffentlichen Ärgernisses. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/870350 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: